top of page

Was spricht für einen Tesla - 5 Gründe


Tesla Cybertruck Prototyp
Bild: Tesla Cybertruck Prototyp

Es gibt viele Gründe die für einen Tesla sprechen. In diesem Beitrag schauen wir uns einmal die wichtigsten Gründe für einen Tesla an.

5 Gründe für einen Tesla

  1. Sicherheit

  2. Zuverlässigkeit

  3. Komfort

  4. Performance

  5. Reichweite

Der Kauf eines Elektroauto erfordert eine hohe Investition. Deshalb schauen schauen wir uns heute fünf Gründe an, die für einen Tesla sprechen.


Tesla Sicherheit

Tesla Model 3 in Blau
Bild: Tesla Model 3 in Blau

Es gibt bereits viele unabhängige Tests welche die Sicherheit von Tesla Fahrzeugen unter Beweis stellen. Tesla hat es geschafft für jedes Fahrzeug in allen Kategorien 5 Sterne zu bekommen. Diese Bewertung beinhaltet außerdem alle Unterkategorien.

Wenn es um das Thema Sicherheit in der Elektromobilität geht, muss man also bei einem Tesla Fahrzeug keine Kompromisse eingehen und kann bei einem Kauf eines E Auto von dieser Marke, mit ruhigem Gewissen sich auf die Sicherheit verlassen.


Aktive Sicherheit

Ein Tesla Model 3, genauso wie alle anderen Tesla Modelle, kommt mit einer Anzahl von 9 Kameras. In naher Zukunft werden für die entfernten Parksensoren neue Kameras eingebaut. Nicht nur die Zahl der Kameras ändert sich, auch die Qualität/Auflösung.

Mit dem Einsatz von Hardware 4 wird bald jeder Tesla Kameras mit einer noch viel besseren Auflösung bekommen. Mit dem Tesla Model 3 Facelift werden wir schon in 2023 diese neue Technik im niedrigeren Preissegment sehen dürfen.


Software Updates

Im Rahmen der regelmäßigen Software Updates kommen immer wieder neue Funktionen, die für die Sicherheit das Fahrzeugs bestimmt sind. Ein Kauf eines Teslas bedeutet also, dass sich das Fahrzeug mit der Zeit verbessert, ohne einen Besuch in der Werkstatt.

Die vorhandene Sicherheit durch die Bauweise, die Kameras und die Software macht dieses Elektroauto zu den sichersten weltweit. Alle Tesla Modelle werden hierbei mit dem gleichen Standard behandelt.


Tesla Zuverlässigkeit

Tesla Model Y in Blau
Bild: Tesla Model Y in Blau

Bei der Zuverlässigkeit hat ein Verbrenner Auto fast nur Nachteile. Elektroautos haben fast nur Vorteile. Jedes Elektroauto wird irgendwann auch mal Probleme haben, dass lässt sich nicht schönreden, entscheidend ist aber die Häufigkeit.

Verbrenner Fahrzeuge sind mit einer sehr großen Menge an Teilen zusammengebaut, um genau zu sein ca. 1200 Stück. Zum Vergleich hat der Tesla Motor nur 80 Bauteile.

Alleine diese Zahl verdeutlicht, dass die mögliche Anfälligkeit bei einem Elektroauto, um einiges geringer ist. Die häufigsten Probleme von Elektroautos sind inzwischen bei Software Funktionen, welche relativ schnell behoben werden können.


Tesla Rückrufe

Elektroautos machen es inzwischen möglich, dass sie kaum noch physisch in die Werkstatt müssen. Ein Tesla Model Y kann also ein technisches Problem haben, dass schlussendlich über die Software behoben wird.

In den Nachrichten mag also geschrieben werden, dass ein Autohersteller wie Tesla tausende Autos wegen einem Problem zurückrufen muss, dass bedeutet aber nichts anderes als ein Update welches aufs Auto aufgespielt wird.

Ein physischer Rückruf oder Besuch eines Teslas im nächstliegenden Service Center ist außerordentlich selten.


Tesla Komfort

Tesla Modelle im Innenraum - Mittelkonsole
Bild: Tesla Modelle im Innenraum - Mittelkonsole

Wenn es um den Tesla Komfort geht, dann unterscheidet sich das Niveau zwischen dem Tesla Model S, Tesla Model X und den Tesla Model Y und Model 3 Versionen. E Autos sind immer noch sehr teuer zu produzieren. Das ist bei Tesla nicht anders, auch wenn man hier inzwischen führend ist.

Ein Tesla Model S in der Preisklasse 90.000€ aufwärts erhält natürlich beim Innenraum mehr Aufmerksamkeit als ein Tesla Model 3 für ca. 42.000€.

Der Fokus in allen Teslas liegt auf Schlichtheit. Elon Musk ist nicht bekannt dafür 100 Optionen im Bestellprozess zu erlauben. Die Schlichtheit sorgt für eine einfachere Produktion.

Was alle Teslas ausmacht, ist die unglaubliche gute Infrastruktur der Tesla Supercharger, die einfach Bedienung der Tesla App und die zahlreichen Software Funktionen, die einem im Auto erwarten.

Bei einem Kauf eines Teslas taucht man also auch in eine neue Welt eine, die von der Software bestimmt wird.


Tesla Performance

Tesla Model X von oben
Bild: Tesla Model X von oben

E Autos haben die Vorteil, durch den Elektromotor eine ganz neue Performance zu liefern. Die Beschleunigung durch den sofortigen Drehmoment sucht ihres gleichen.

Tesla Fahrer können solche Erfahrungen mit jedem Tesla Model machen, es schließt also das Tesla Model 3 nicht aus. Möchte man als Fahrer die beste Performance aus seinem E Auto rausholen, kann man das direkt über die Einstellungen.

Das Tesla Model S Plaid ist bei der Performance die Speerspitze der Elektromobilität. Mit dem "Plaid Mode" schlägt dieser Tesla jeden Rennwagen von 0-100 km/h.

Für Hersteller sind solche Werte von Elektroautos wichtig, denn damit können Sie auch in Zukunft die Autofahrer erreichen, welche Emotionen und Tuning Leben.

Tesla kann nicht nur mit einer sehr guten Performance überzeugen, sondern auch mit einer unglaublich guten Effizienz. Durch die hartnäckige Arbeit von Elon Musk in den frühen Jahren des Unternehmens, in denen man kaum Geld hatte, hat man sich voll und ganz auf das einsparen von Komponenten konzentriert.

Dieser Fakt mag im ersten Schritt wie ein Nachteil für den Kunden wirken, doch Elon Musk hat schon damals verstanden, dass man den Markt nur dominieren wird, wenn man so kostengünstig wie möglich ein Auto auf den Markt bringt.

Die Effizienz trotz sehr guter Performance ist also nur dadurch zu erreichen, weil jedes einzelne Teil in der Produktion hinterfragt wurde. Dadurch konnte man als Hersteller das Gewicht der Fahrzeuge weiter reduzieren.


Tesla Reichweite

Eine Auswahl an Tesla Modellen
Bild: Eine Auswahl an Tesla Modellen

Inzwischen gibt es einige E Autos, die Reichweiten erzielen, die Tesla nicht im Angebot hat. Tesla sieht hier aber keine Nachteile. Denn Sie kennen die Zahlen die Tesla Fahrer täglich zurücklegen.

Mit den gesammelten Daten weiß Tesla ganz genau, welche Batteriegröße sie als Fahrzeughersteller anbieten müssen. Da die Kosten für die Batterie das größte Kuchenstück ist setzt man wie bereits im oberen Abschnitt beschrieben, auf die Effizienz und versucht aus der entsprechenden Batterie mehr rauszuholen als alle anderen Autobauer.

Ein Tesla Model 3 Fahrer kann sich ein Long Range mit einer Reichweite von bis zu 602km für aktuell 51.000€ holen. Die Einstiegsvariante für 42.000€ kommt mit einer maximalen Reichweite von 491km.

Beim Tesla Model Y erreicht man mit der LFP Batterie in der Einstiegsversion 450km und das mit einem SUV. Der Kauf einer solchen Version, in Verbindung mit der Ladeinfrastruktur kann also jede Familie ganz einfach von A nach B bringen.

Ein weiterer Vorteil der LFP Batterie ist, dass es sich um eine Technologie handelt, die es einem erlaubt, die Batterie regelmäßig auf 100% zu laden, ohne dass es die Langlebigkeit gefährdet ist.


Zusammenfassung

Im Zusammenhang mit dem Kauf eines E Auto, kommt man an dem Namen Tesla nicht vorbei. Mit seinem Autopilot, der Performance, Technik und der Einfachheit alles zu bedienen, ist Tesla als Unternehmen einzigartig.

Es handelt sich aber bei weiterem nicht um ein Unternehmen welches ohne Beschwerden auskommt. Eine Firma die so im Rampenlicht steht bekommt immer wieder Kritik.

Wenn man sich auf das wesentliche konzentriert, bietet Tesla aktuell nach unser Meinung und vieler anderen das beste Gesamtpaket. Das Tesla Model Y aus Berlin kommt im SUV Segment mit dem aktuell besten Preisleistungsverhältnis.

Die Entscheidung von Elon Musk, in 2023 vielleicht noch Werbung zu schalten, könnte die Nachfrage weiter vergrößern. Man möchte den Markt für Elektroautos als Hersteller dominieren. Dafür ist man bereit Fahrzeuge mit geringeren Margen zu verkaufen.

Wir erwarten, dass die Kosten für E Autos in den nächsten Jahren weiter fallen und das Tesla mit einem preiswerteren Modell als Firma in den absoluten Massenmarkt einsteigt. Das Ziel sind in 2030 insgesamt jährlich 20 Millionen Elektroautos, es bleibt abzuwarten, ob Tesla dieses erreichen wird.


Feedback

Hat dir unserer Beitrag gefallen? Dann lass doch gerne dein Feedback über dein Elektroauto da, damit noch mehr Menschen den Weg in die Elektromobilität finden. Wir freuen uns auf dein Feedback.



15 Ansichten0 Kommentare

Comments


Bewerte jetzt dein E-Auto
& teile deine Erfahrung!

Rating_Teaser.png

Noch nicht Teil des Newsletters?

Bleib auf dem Laufenden! Verpasse keinen Artikel mehr zur E-Mobilität.
Eine Zusammenfassung erwartet dich ca. ein mal die Woche.

Fast fertig! Wir haben dir eine Mail geschickt. Bestätige deine E-Mail-Adresse.

bottom of page