top of page

Was sollte man über Tesla wissen?


Tesla Roadster
Bild: Tesla Roadster

Tesla ist ein sehr polarisierendes Unternehmen. Viele sind froh, dass es endlich voran geht mit der Elektromobilität und ein Unternehmen die anderen großen Autobauer vor sich hertreibt. Auf der anderen Seite gibt es aber noch viele andere Geschäftsfelder, in denen Tesla unterwegs ist.

In diesem Beitrag beleuchten wir einmal die verschiedenen Geschäftsfelder von Tesla, damit du alles über Tesla erfährst was wichtig ist. Wie folgt einmal die verschiedenen Themen im Überblick.

  • Tesla der Autohersteller

  • Tesla Energiesparte

  • Tesla Software/AI

  • Tesla Versicherung & Strom

  • Tesla Supercharger

Tesla der Autohersteller

Tesla Model X von oben aufs Glasdach
Bild: Tesla Model X von oben aufs Glasdach

Tesla hat mit dem Tesla Model 3/Y zwei Modelle für den Massenmarkt im Sortiment. Das Model Y wird Ende 2023 das meistverkaufte Auto weltweit sein. Hiermit wird der Toyota Corolla vom ersten Platz verdrängt. Diese Wachablösung zeigt, wo sich die Elektromobilität hinbewegt. Elon Musk hatte bereits angekündigt, dass das Model Y diesen Platz einnehmen wird.

Die Geschichte Teslas begann in 2003 mit dem Gründer Martin Eberhard. Zu diesem Zeitpunkt waren Elektroautos im Automarkt nicht existent. Es sollte ein weiterer Versuch werden, die Elektromobilität interessant zu machen.

Zu dieser Vision stoß im laufe der Zeit auch Elon Musk hinzu, welcher aus dem Verkauf seiner vorherigen Startups Geld in Tesla investierte. Das ein E Auto Hersteller am Anfang mit dem Tesla Model S und Model X nur teure Elektroautos verkaufen werden würde, war von Anfang an geplant. Der Tesla Roadster war nur der Beginn und das Model X und Model S Modell der logische nächste Schritt.


Die beinahe Pleite während der Finanzkrise

Tesla Model S Plaid
Bild: Tesla Model S Plaid

In den gesamten Jahren gab es immer wieder Streitigkeiten und Zerwürfnisse zwischen Elon Musk und Martin Eberhard. Dieses führte am Ende dazu, dass Elon Musk als CEO Tesla in die Zukunft führte und Martin Eberhard als Gründer das Startup verließ.

Der Fokus lag ab sofort darauf, anderen Autoherstellern zu beweisen, dass Elektroautos massentauglich gemacht werden können. Nachdem Tesla die Finanzkrise im letzten Moment überlebte und auch beim Beginn der Produktion des Tesla Model 3 kurz vor der Pleite stand, hatte Tesla es endlich geschafft.

Mit einer neuen Tesla Gigafactory in Shanghai und einer immer besseren Skalierung schaffte es Tesla die ersten Profite zu machen. Dabei half auch das Tesla Model Y.


Das Tesla Wachstum

Tesla Cybertruck im Schnee
Bild: Tesla Cybertruck im Schnee

Die Mittelklasse Limousine und der SUV Markt sind nur ein Beispiel für das schnelle Wachstum. Ein Fahrzeug wie das Model S und Model X wurde immer mehr zum Nischenprodukt. Im Jahr 2022 lieferte Tesla knapp 1.2 Millionen Elektroautos aus und führte hiermit die Elektromobilität an. Die Produktion der beiden Luxus Autos betrug hierbei nur noch knapp 100.000 Fahrzeuge.

Elon Musk hat als Chef ehrgeizige Ziele wenn es um das Wachstum geht. Elektroautos werden sich in vielen Bereichen weiter verbessern und die Reichweite, welche am Anfang noch groß diskutiert wurde, wird an Bedeutung verlieren, da es immer mehr Ladestationen gibt und die Batterien besser werden.


Tesla größter Autobauer der Welt?

Tesla Model 3 Long Range in Blau
Bild: Tesla Model 3 Long Range in Blau

Es ist das Ziel von Tesla führend im Markt von Elektroautos zu sein. Fahrzeuge zu verkaufen ist aber langfristig nur ein Geschäftsfeld. Es ist bereits eine weitere Tesla Gigafactory in Mexico geplant, welche zukünftige Modelle produzieren soll. Sobald der Massenmarkt mit kleineren und günstigeren Elektroautos erreicht wird, kann man davon ausgehen, dass Tesla zu den größten Autobauern in der Welt gehört.

Ob und wann Tesla hier der größte Hersteller der Welt wird hängt von vielen Faktoren ab. Es wird auf jeden Fall spannend werden.


Tesla Energiesparte

Tesla Model Y Quicksilber
Bild: Tesla Model Y Quicksilber


Ein Elektroauto zu bauen ist bekanntlich kein einfaches unterfangen. Mit dem Wechsel zu erneuerbaren Energien, hat sich die Firma Tesla mit dem Kauf von Solarcity neu aufgestellt. Vieles wurde zu diesem Zukauf geschrieben. Einige Jahre später kann man sagen, dass E Autos weiterhin das Hauptgeschäft sind.

Tesla ist darauf angewiesen Gewinne zu machen und mit den derzeitigen Modellen ist dieses möglich. Aus der Energiesparte sind die Megapacks und die Powerwall als die erfolgreichsten Produkte hervorgegangen.

 Tesla Semi in Nevada
Bild: Tesla Semi in Nevada

Eine neue Fabrik in Kalifornien wird die Skalierung dieser Speicher weiter vorantreiben und den Profit verbessern. Das Aufladen über eine Powerwall wird auch immer populärer. Die Fakten zeigen aber auch, dass Tesla in diesem Geschäftszweig noch viel zu liefern hat.

Tesla wird neben seinen Fahrzeugen langfristig mit großen Speichern am meisten Geld verdienen. Das Thema Speicher wird mit immer mehr Erneuerbaren Energien aktueller denn je. Laut Elon Musk wird Tesla irgendwann mit der Energiesparte mehr Umsatz generieren als mit seinen Autos. Es brauch in diesem Moment einiges an Phantasie, um dieses zu sehen, bekanntlich war es aber das gleiche mit den Elektroautos vor einigen Jahren.

Tesla Glasdach
Bild: Tesla Glasdach

In der Zukunft werden Hausbesitzer ihre Energie zwischen speichern und bei Bedarf ihre E Autos damit laden. Tesla Modelle können schon heute mit einer Powerwall kommunizieren. Wenn also ein Tesla Model 3 leer ist und die Powerwall voll ist, kann der Strom auch direkt in das E Auto eingespeist werden.

Die Marke Tesla wird sich also in Zukunft nicht nur durch seine Autos definieren, sondern auch durch die Energiesparte.


Tesla Software/AI

Tesla Innenraum Mittelkonsole
Bild: Tesla Innenraum Mittelkonsole

Elon Musk hat als CEO von Anfang an sehr viel Wert darauf gelegt, dass die Software mit allen seinen Facetten der Mittelpunkt sein wird. Die Reichweite eines Teslas kann inzwischen durch eine neue Version der Software optimiert werden. Teslas bekommen in regelmäßigen Abständen ein Update. Dieses kann ganz einfach über die App aufs Auto heruntergeladen werden.

Diese Updates sind etwas, was die Autoindustrie in dieser Form vorher nicht aus der ferne machen konnte. Tesla ist dieses Weg gegangen und andere Autobauer ziehen nach. Im Rahmen des Kaufprozesses hat ein Tesla Besteller inzwischen auch kein Kontakt mehr mit einem Mitarbeiter, sofern er nicht in ein Showroom geht. E Autos werden auch bei allen anderen großen Namen in den nächsten Jahren nur noch online gekauft.

Tesla Semi Innenraum
Bild: Tesla Semi Innenraum

Die regelmäßigen Updates für das Tesla Fahrzeug sind aber nur ein Teil. Mit dem Autopilot und in naher Zukunft voll autonomen Fahren kämpft Tesla um einen ganz neuen Markt. Eine Firma die nur Autos baut, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Ein Autobauer wird immer mehr zu einem Software Unternehmen. Die hohen Investitionen von Chinesischen Startups, genauso wie deutschen Autobauern zeigen diesen Trend deutlich.

Wann autonomes Fahren in Deutschland bzw. in der EU möglich wird steht noch nicht fest. Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden wohl noch in 2024 beschlossen.


Tesla Versicherung & Strom

Tesla Model X in Weiß
Bild: Tesla Model X in Weiß

Tesla nutz seine bestehenden Kunden auch dazu, neue Produkte auf den Markt zu bringen. Wie bereits angesprochen sind E Autos für jeden Hersteller eine fahrende Datenbank. Ein E Auto mit Daten kann nicht nur für autonomes fahren benutzt werden, sondern auch für Versicherungen. Elon Musk ist bekannt dafür, dass er gerne Wirtschaftszweige umkrempelt, welche über eine lange Zeit keinen Wandel gesehen haben.

Man könnte denken, es geht immer nur um Tesla Tesla aber auch andere Autobauer steigen bereits in das Thema Versicherungen ein. Die Daten der Fahrzeuge können genutzt werden, um die Fahrweise zu analysieren. Hiermit ist es viel besser möglich das Risiko zu bewerten und einen monatlichen Abschlag festzulegen.

Die alten Strukturen, welche sich auch aufs Alter der Fahrer beziehen, werden damit hinfällig. Es wird nur noch um die Fahrweise gehen. In den USA werden immer mehr Teslas mit einer hauseigenen Versicherung zugelassen. Die genauen Zahlen wurden aber noch nicht offengelegt.


Tesla als Stromanbieter

Tesla Model 3 an einer Wallbox
Bild: Tesla Model 3 an einer Wallbox

Tesla fungiert inzwischen auch als Stromanbieter in Texas. Wie erfolgreich diese Sparte inzwischen agiert und wie viele Kunden es bereits gibt, ist genauso wie bei den Versicherungen vom Chef Elon Musk noch nicht erwähnt worden.


Tesla Supercharger

Tesla Model Y in Blau
Bild: Tesla Model Y in Blau

Tesla hat mit seinen Ladestationen gleich zu Beginn eine Infrastruktur aufgebaut. Es ist ein übliches Bild ein Tesla Logo an einem nahen Supercharger zu sehen. Nach der Öffnung der meisten Supercharger kann man inzwischen aber nicht mehr nur Elektroautos des Autobauers Tesla dort sehen, sondern auch von anderen Marken.

Die Fakten zeigen, dass mit einer immer besseren Reichweite von E Autos ,die Sorgen ein Auto nicht laden zu können abnimmt. Tesla hat es aber geschafft sich mit einer sehr zuverlässigen Ladeinfrastruktur zu etablieren. Der Verkauf an neue Kunden gestaltet sich dadurch noch einfacher.


Tesla Modelle am Supercharger
Bild: Tesla Modelle am Supercharger

Teslas können mit ihrer Software ohne Probleme perfekt auf die Ladegeschwindigkeit und die Begebenheiten an den Superchargern eingestellt werden. Tesla hat mit dieser Strategie sehr viele neue Kunden gewonnen und wird diese Karte auch weiter ausspielen. Die Öffnung für andere Marken hat ein Kalkül. An den Ladestationen wird bekanntlich miteinander gesprochen und dieses ermöglicht es neue Kunden ohne zusätzliche Kosten zu gewinnen.

Zusammenfassung

Tesla Modelpalette ohne Model X
Bild: Tesla Modelpalette ohne Model X

Tesla wird immer versuchen anders zu sein. Ob es nun der Cybertruck ist, oder ein Yoke Lenkrad oder andere Funktionen, welche so Autobauer ihren Kunden nicht bieten. Wie lange Elon Musk als CEO noch tätig sein wird wurde auch bereits beantwortet. Er selber sagte, dass er solange Tesla führen möchte, wie er noch etwas beizutragen hat.

Der Erfolg von Tesla wird auch von neuen Modellen abhängen. Ein Tesla Model welches für den absoluten Massenmarkt gemacht ist, ist das vielleicht wichtigste Projekt, seit Martin Eberhard als Gründer das Unternehmen auf die Beine gestellt hat.

Tesla Model X mit Fahrradanhänger
Bild: Tesla Model X mit Fahrradanhänger

Wir hoffen, dass dir dieser Beitrag gefallen hat und würden uns freuen, wenn du dein bestehendes Elektroauto auf E-Car Review bewertest. Teile dein reales und ehrliches Feedback mit. Hiermit möchten wir gemeinsam mit dir die Elektromobilität weiter voran bringen und freuen uns auf deine Unterstützung.


52 Ansichten0 Kommentare

Commentaires


Bewerte jetzt dein E-Auto
& teile deine Erfahrung!

Rating_Teaser.png

Noch nicht Teil des Newsletters?

Bleib auf dem Laufenden! Verpasse keinen Artikel mehr zur E-Mobilität.
Eine Zusammenfassung erwartet dich ca. ein mal die Woche.

Fast fertig! Wir haben dir eine Mail geschickt. Bestätige deine E-Mail-Adresse.

bottom of page